STUDSVIK – 70 Jahre Kerntechnik-Kompetenz

Studsvik, gegründet 1947 als staatliches schwedisches Kernforschungszentrum, ist heute in sieben Ländern und mit rund 700 Angestellten präsent. Wir sind in Deutschland seit 1982 in der Kerntechnik tätig und beschäftigen derzeit rund 450 Mitarbeiter. Unsere gesamten Aktivitäten gliedern sich in die Sparten Consultancy Services, Fuel and Materials Technology sowie Studsvik Scandpower. Die Studsvik GmbH & Co. KG ist innerhalb der Sparte Consultancy Services angesiedelt.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Florian Bühler

COO/Leiter Betrieb

Studsvik bietet weltweit Ingenieursdienstleistungen für kerntechnische Anlagen an. Mit unseren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, England, Schweden und den USA unterstützen wir Kernkraftwerke, Forschungseinrichtungen, End- und Zwischenlager, Universitäten sowie Anlagen des Brennstoffzyklus in Fragen des Strahlenschutzes, des Abfallmanagements, im Rückbau und bei der Systemdekontamination. Im Bereich Rückbau bieten wir die Planung und Durchführung aller Teilschritte auf dem Weg zur Metallfreiheit einer kerntechnischen Anlage an. Beim Rückbau von Betonstrukturen begleiten wir sowohl den Teilabbau als auch den Komplettabbruch.

Telefon: +49 621 950403 01

Fax: +49 621 950403 02

Mail: info@studsvik.de

Studsvik richtet mit Blick auf den wachsenden Fachkräftemangel in der Kerntechnik traditionell hohe Aufmerksamkeit auf die Aus- und Weiterbildung. Daher kooperieren wir seit vielen Jahren eng mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und der Umweltakademie der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald.

Freigabe und Charakterisierung

Der Teilbereich Freigabeund Charakterisierung begleitet im Rückbau befindliche Anlagen in sämtlichen Vorbereitungen und Vorgehensweisen zur Freigabe von beweglichen Gegenständen, Gebäuden, Bodenflächen, Anlagen oder Anlagenteilen, die aus genehmigungsbedürftigem Umgang aktiviert oder kontaminiert sind. Hierzu gehören die Festlegung und Durchführung von Freimessungen, Probenahmen und deren Dokumentation.

Engineering

Der Teilbereich Engineering umfasst Auflagen- und Genehmigungsverfahren, Projektmanagement, Erstellung von Dokumentationen zu Endlagerungskampagnen, radiologische Messtechnik, Freigabedokumentationen und -konzepte, Qualitätssicherung sowie das Dokumentenmanagementsystem StudsvikPortal.

Rückbau und Stilllegung

In den Teilbereichen Rückbau und Stilllegung steuern und führen wir komplexe Projekte aus, beginnend mit der Erstellung von Abbaubeschreibungen und Rückbauplanung über die Konzept-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung bis hin zum eigentlichen Rückbau sowie Transport und Verpackung von Groß- und Kleinkomponenten aller Materialien.

Forschung

Wir unterstützen auch bei Versuchsauf- und abbau in Forschungseinrichtungen und bieten den Rückbau komplexer Betonstrukturen sowie den Rückbau von hochkontaminierten Handschuhkästen, zum Beispiel in der Brennelementfertigung oder in Forschungsstätten, an.

Firmensitz: Studsvik GmbH & Co. KG - 68163 Mannheim - Walter-Krause-Str. 11 - www.studsvik.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen, diese Website besser zu machen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.